Liebe ist Vater und Mutter des Universums einschließlich des Menschen.

Wissenschaft und Gesundheit Seite 256

In der Christlichen Wissenschaft tauchen wir tief in die Wirklichkeit ein.

In der heutigen Zeit wird in allen Bereichen der Forschung, Naturwissenschaft, Physik, Medizin, erkannt, dass die Welt, wie sie aus materieller Sicht beschrieben wird, nicht die Wirklichkeit darstellt. Es stimmt einfach noch nicht und stellt sich daher als momentane Theorie dar.

Die Christliche Wissenschaft zeigt das geistige Prinzip, Liebe, auf, das allem Leben und Sein zugrunde liegt, es umfasst und es umgibt.

Das göttliche Prinzip, Liebe, wirkt!

Das ist eine geistige Tatsache.

Es wirkt jeden Moment. Durch eine materielle Sicht der Dinge bleibt dieses Prinzip nur nebelhaft erkennbar. Geistige Tatsachen kann man nur von einem geistigen Standpunkt aus erkennen. Geist bedeutet in der Christlichen Wissenschaft ein Prinzip, eine Gegenwart, ein Wirken, ein Wissen.

Folgern wir von dem Wissen, das Liebe von sich hat, kommen wir ganz natürlich zur Harmonie des Seins, denn das Prinzip, Liebe, kann man nicht aufteilen. Dieses Prinzip hat kein Gegenteil, daher kennt es nur sich selbst und erkennt sich in seinen eigenen Formen der Schönheit und Heiligkeit.

In der Wissenschaft ist der Mensch dieses Verständnis der Liebe. In dem Maße, wie die endlich aufgeteilte Sicht des Lebens wegfällt, kommt dieses allumfassende Prinzip der Harmonie ans Licht.

Die Christliche Wissenschaft demonstriert diesen Weg.

»Darum sollt ihr vollkommen sein, so wie euer Vater im Himmel vollkommen ist.« Mattheus 5:48